Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Salzkapseln auf der LD nötig? - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Verhalten im Wettkampf > Wettkampfernährung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.07.2017, 15:50   #25
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.758
Zitat:
Zitat von Microsash Beitrag anzeigen
Da ich auf der LD jetzt auch immer zum krampfen tendiert habe, will ich jetzt auch die Salzzunahme erhöhen...
Der Gedanke, dass die Krämpfe bei dir von für die individuelle Form zu hoher Belastung kommen, ist dir auch schon gekommen?

Eigentlich ist das die häufigste Ursache von Krämpfen (und ich habe selber eine Zeit lang in mehreren Wettkämpfen mit Krämpfen zu tun gehabt, weiß also wovon ich rede).

Für den Fall von krassen Ernährungsfehlern während des Wettkampfes und zur eigenen Beruhigung zwei oder drei Salztabletten im Verpflegungstäschchen beim Radfahren mitzuführen ist vermutlich nicht verkehrt und habe ich früher auch gemacht, aber besser ist es, keine krassen Ernährungsfehler während des Wettkampfes zu begehen und so, wie es der Captain oben empfohlen hat, regelmäßig und kontinuierlich Natrium über das genutzte Sportgetränk in niedriger Konzentration zuzuführen.

Wenn das magensaftresistente Kapseln sind, die da auf deinem Bild zu sehen ist (danach schaut es aus), also Kapseln, die sich erst im Dünndarm auflösen, dann kann es sein, dass das damit zugeführte Salz während einer Langdistanz überhaupt nie die Blutbahn erreicht, denn die Magenentleerung während intensiver Belastung ist kaum vorhersagbar und es kann sein (v.a. bei Hitze), dass feste Nahrung, die du beim Radfahren gegessen (oder runtergewürgt) hast, dreieinhalb Stunden später im ziel immer noch im Magen liegen, weil der beim Laufen seine Arbeit weitgehend eingestellt hat.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 16:16   #26
Microsash
Szenekenner
 
Benutzerbild von Microsash
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Ortenau
Beiträge: 1.381
Die kapseln sind nicht magensaftresistent, hab ich gerade nachgelesen, aber danke für den Hinweis, an so was denkt man natürlich nicht.
Von groben Ernährungsfehlern gehe ich nicht aus, da ich eigentlich genug Kh und Flüssigkeit zu mir nehme , aber weit weg von 1g Nacl pro Stunde bin, gerade auf dem Rad. Überbelastung wird eine LD wohl immer sein, nur die Frage wie stark diese ausfällt, immerhin musste ich ja nicht explizit anhalten beim Laufen, erst als ich mich im Zielbereich dann hingesetzt hatte, krampfte das Bein kurz komplett ein.
Wenn bischen mehr Salz also bischen hilft ist es mir recht, Wunder erwarte ich keine.
__________________
**** Triathlon....man macht viele Sportarten....aber keine richtig ****
Microsash ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 16:31   #27
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.758
Zitat:
Zitat von Microsash Beitrag anzeigen
... immerhin musste ich ja nicht explizit anhalten beim Laufen, erst als ich mich im Zielbereich dann hingesetzt hatte, krampfte das Bein kurz komplett ein.
Wenn bischen mehr Salz also bischen hilft ist es mir recht, Wunder erwarte ich keine.
Krampfneigung im Ziel (oder wenn ich mich beim Laufen aus welchem Grund auch immer bücken muss habe ich auch bei Langdistanzen. Das ist vermutlich unvermeidbar, zumindest wenn man Ehrgeiz hat und die Leistung ausreizen will, die einem möglich ist.

Probier die Kapseln auf jeden Fall vorher bei langen, intensiven Koppeltrainings hinsichtlich Verträglichkeit (und Wirkung) aus und berichte dann hier wieder.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 16:39   #28
Microsash
Szenekenner
 
Benutzerbild von Microsash
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Ortenau
Beiträge: 1.381
Ich gehe davon aus, das ich die mögliche Leistung nicht am Limit ausgereizt zu haben, daher um so verwunderter das es unterwegs schon anfing zu krampfen ( 3:47 bei 3h solo Marathon und vorher Rad 229w bei kalkulierten 240w).
Aber das einfachste ist wohl in einem umfangreichen Training zu testen. Im Wettkampf probiere ich eh nichts neues aus, weder an Material noch Ernährung.

Bei kürzeren Distanzen hab ich eigentlich in der Richtung keine Probleme, daher hab ich ja erstmal fast n Jahr Zeit bis zur nächsten Ld......
__________________
**** Triathlon....man macht viele Sportarten....aber keine richtig ****
Microsash ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 10:25   #29
abc1971
Szenekenner
 
Benutzerbild von abc1971
 
Registriert seit: 20.04.2012
Beiträge: 595
Ich finde das in Produkten von Squeezy zu wenig Natrium ist, um auf die 1g/Stunde zu kommen und deshalb habe ich mich für Roth entschlossen, zusätzlich Salz zu mir zu nehmen.
Aus diesem Grund hatte ich, fürs Radfahren, zunächst 15 Gramm Natrium auf meine Aero-Bottle und eine weiter Trinkflasche verteilt.
Die waren natürlich nach ca. 2 Stunden leer, so dass ich dann mit "ungesalzenem" Wasser aufgefüllt habe. Habe dann, pro Stunde, immer eine Flasche Wasser, also 0,7 Liter, zu mir genommen (+Gel-Plörre). Ich glaube, dass es immer noch zu wenig Salz war, denn ab ca. km 120 musst ich noch dreimal aufs Dixie, um meinen Tank zu leeren

Später beim Laufen hatten sie dann auch pures Salz, aus dem Paket. Einfach mit in den Wasserbecher und gut is.

Total interessant fand ich, dass es mich in dem Moment überhaupt nicht angeekelt hat. Ich würde daraus ableiten, dass der Körper Salz gebraucht hat.....
__________________
mal schauen, was kommt
abc1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:41   #30
TomTom0285
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.06.2014
Beiträge: 344
nochmal eine Salzfrage an die Experten:

Über meine geplante Wettkampfverpflegung werde ich auf dem Rad etwa 500mg bzw. 0,5g "SODIUM" zu mir nehmen.
Ich bin kein Chemiker... wie viel Natrium steckt den schlussendlich in 0,5g Sodium?

Ich befürchte das wird (deutlich) zu wenig sein?! Selbst bei der Annahme Sodium=Natrium müsste ich verdoppeln....

Danke für die Hilfe
__________________
Roth 2019
TomTom0285 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:53   #31
jay2u_
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 09.08.2016
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von TomTom0285 Beitrag anzeigen
nochmal eine Salzfrage an die Experten:

Über meine geplante Wettkampfverpflegung werde ich auf dem Rad etwa 500mg bzw. 0,5g "SODIUM" zu mir nehmen.
Ich bin kein Chemiker... wie viel Natrium steckt den schlussendlich in 0,5g Sodium?

Ich befürchte das wird (deutlich) zu wenig sein?! Selbst bei der Annahme Sodium=Natrium müsste ich verdoppeln....

Danke für die Hilfe

Soweit ich weiss ist Sodium = Natrium. Im englischsprachigen Raum ist Sodium die Bezeichnug fuer das Element Na. So steht es auch auf Wikipedia.
jay2u_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 21:53   #32
Kampfzwerg89
Szenekenner
 
Benutzerbild von Kampfzwerg89
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 86
"Sodium" sollte tatsächlich die Angabe von Natrium sein. Um deine Frage dennoch zu beantworten in 0,5g Kochsalz sind ca 0,2g Natrium enthalten.
Kampfzwerg89 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:39 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.